Zum Hauptinhalt springen

Landtagsfahrt im Dezember

Es ist ja mittlerweile eine Tradition geworden, dass ich meine offene Landtagsfahrt im Dezember mit einem Besuch des Erfurter Weihnachtsmarktes verbinde. Es war mir, nach den Jahren der Pandemie, eine wirkliche Freude wieder einen Bus voller Menschen aus meinem Wahlkreis im Landtag begrüßen zu können. So waren diesmal Mitreisende aus dem Landkreis Greiz und aus dem Altenburger Land mit an Bord. Leider war der Bus dann doch nicht ganz voll, einige mussten krankheitsbedingt absagen. Gute Genesung!

Es ist ja mittlerweile eine Tradition geworden, dass ich meine offene Landtagsfahrt im Dezember mit einem Besuch des Erfurter Weihnachtsmarktes verbinde. Es war mir, nach den Jahren der Pandemie, eine wirkliche Freude wieder einen Bus voller Menschen aus meinem Wahlkreis im Landtag begrüßen zu können. So waren diesmal Mitreisende aus dem Landkreis Greiz und aus dem Altenburger Land mit an Bord. Leider war der Bus dann doch nicht ganz voll, einige mussten krankheitsbedingt absagen. Gute Genesung!

Nach den 2 Stunden Weihnachtsmarkt kam der Bus pünktlich 14:15 Uhr im Landtag an. Ein super Mittagessen erwartete meine Gäste – Rotkohl und Klöße – schließlich ist ja Weihnachten. Nach einer Einführung über die Arbeit des Thür. Landtages durch den Besucherdienst, gings auf die Tribüne in den Plenarsaal. Und: Was für ein Pech – nach 10 Minuten machte das Plenum für 20 Minuten Lüftungspause. Also, alle wieder raus aus dem Plenarsaal. Allerdings gab mir das die Möglichkeit mit meiner Besuchergruppe ausführlich zu sprechen. Gemeinsam mit dem Besucherdienst beantwortete ich die Fragen, welche die Menschen an mich hatten. Das ist ein, wie ich finde, sehr wichtiger Bestandteil solch einer Fahrt. Leider ist das nicht immer umzusetzen, denn wenn im Plenum  abgestimmt wird, dann kann und will ich da natürlich nicht fehlen.

17:45 Uhr verabschiedete sich die Besuchergruppe aus Erfurt und fuhr zurück nach Greiz. Es war für die Besucherinnen und Besucher ein langer, aber erlebnisreicher Tag.

Sollten auch Sie Interesse an solch einer Fahrt haben, dann melden Sie sich in einem meiner Wahlkreisbüros.