Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Staatssekretärin Susanna Karawanskij auf Sommertour im Altenburger Land

Burg Posterstein
Gesundheitsbahnhof Nöbdenitz, Foto: Frau Burkhardt, Stadt Schmölln
Gesundheitsbahnhof Nöbdenitz, Foto: Frau Burkhardt, Stadt Schmölln

Im Rahmen ihrer #stadtlandzukunft Sommertour besuchte die Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft Susanna Karawanskij (DIE LINKE.) heute zuerst die Burg Posterstein und dann den neu gebauten Gesundheitsbahnhof in Nöbdenitz. Ich durfte diese Tour begleiten.

In Posterstein konnte sich die die Staatssekretärin von dem Forstschritt der Sanierung ein Bild machen und mit den Akteuren vor Ort sprechen. Weiterhin hatte Sie die schöne Aufgabe, einen Fördermittelbescheid über fast 3 Mio. Euro für den geplanten Wiederaufbau des Nordflügels zu übergeben. „Dadurch werden die Möglichkeiten der kulturellen Bildung, der Museumspädagogik und der Museumswerkstatt verbessert. Zudem wird nach den Baumaßnahmen die gesamte Burganlage barrierefrei zugänglich sein“, sagte Staatssekretärin  Susanna Karawanskij.

Der zweite Termin in Schmölln führte die Staatssekretärin nach Nöbdenitz. Zusammen mit dem 2. Beigeordneten der Stadt Schmölln Klaus Hübschmann (in Vertretung für Bürgermeister Sven Schrade) sowie dem Ortsteilbürgermeister André Gampe besichtigte die Staatssekretärin die Räumlichkeiten des Gesundheitsbahnhofs. Hier sollen sich in Zukunft eine Allgemein- und Kinderarztpraxis sowie eine Zahnarztpraxis ansiedeln. Ebenso bietet der helle und freundliche Gesundheitsbahnhof Platz für ein kleines Café sowie einen Trainingsraum. Susanna Karawanskij zeigte sich beeindruckt von den Räumlichkeiten und begrüßte die Neuansiedlung von Ärzten im ländlichen Raum.

Nach ihrem Besuch im Gesundheitsbahnhof schaute sich die Ministerin auch den Nöbdenitzer Pfarrhof an und überreichte dort ein Bienenhaus an André Gampe & Klaus Hübschmann.

 


Ute Lukasch (MdL)
Wohnungspolitische Sprecherin im Thüringer Landtag

Mitglied im Ausschuss Infrastruktur, Landwirtschaft und Forsten;

Mitglied im Verfassungsausschuss

Meine Bilanz / Meine Ziele >hier klicken<

Broschüre zum Blättern in meinem Büro erhältlich.

Ich bin Lesepatin

für die Grundschule und die Regelschule Gößnitz

Mehr Informationen: https://www.thueringer-allgemeine.de/aktion-lesepaten-id226201531.html