Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Im Herrenhaus von Posterstein zieht neues Leben ein

Begrüßung der zahlreichen Gäste durch dem Bürgermeister
Das Pflegebad
Ministerin B. Keller und Ute Lukasch im Gespräch mit Vereinsmitgliedern
Alte Elemente des Herrenhauses wurden liebevoll restauriert

Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam – neues Leben auf dem Land“ wurden in den letzten Monaten vom Burgbergverein Posterstein in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Posterstein dem alten Herrenhaus auf dem Burgberg neues Leben eingehaucht.

Der eigens für dieses Projekt gegründete Burgbergverein erwarb 2015 das zuletzt als Kinderheim genutzte und seit 1993 leerstehende Herrenhaus aus Privatbesitz.

 Durch leidenschaftliches bürgerschaftlichen Engagement und verschiedene Fördermittel vom Freistaat Thüringen konnte am 1. August 2018 der Bereich „Daseinsvorsorge“ im Beisein der Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft Birgit Keller sowie der Abgeordneten im Thüringer Landtag  Ute Lukasch  DIE LINKE.  eröffnet werden.  Stolz präsentierten die Vertreter des Burgbergverein unter Vorsitz von Herrn Marsch und der Bürgermeister der Gemeinde Posterstein den anwesenden Gästen die neu entstandenen Räume im Erdgeschoss – Sportraum, Behandlungsraum für Ärzte und Therapeuten, Pflegebad. Weiterhin sind im Entstehen ein Hofladen, die Begegnungsstätte für die Einwohner von Posterstein, 2 Ferienwohnungen und 8 Wohnungen in verschiedenen Größen, alle mit Balkon und behindertengerecht mit Fahrstuhl erreichbar.

Ein tolles Modellprojekt, was auch in anderen Kommunen als Vorbild stehen kann.

„So wird der ländliche Raum mit Leben erfüllt und auch für junge Leute interessant. Gleichzeitig wird durch die Infrastruktur auch älteren Menschen  das Leben auf dem Lande weiterhin ermöglicht.“ so Ministerin Birgit Keller.

Für Interessierte empfehle ich den Kontakt mit dem Burgbergverein in Posterstein: www.burgbergposterstein.wordpress.com

Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam – neues Leben auf dem Land“ wurden in den letzten Monaten vom Burgbergverein Posterstein in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Posterstein dem alten Herrenhaus auf dem Burgberg neues Leben eingehaucht.

Der eigens für dieses Projekt gegründete Burgbergverein erwarb 2015 das zuletzt als Kinderheim genutzte und seit 1993 leerstehende Herrenhaus aus Privatbesitz.

 Durch leidenschaftliches bürgerschaftlichen Engagement und verschiedene Fördermittel vom Freistaat Thüringen konnte am 1. August 2018 der Bereich „Daseinsvorsorge“ im Beisein der Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft Birgit Keller sowie der Abgeordneten im Thüringer Landtag  Ute Lukasch  DIE LINKE.  eröffnet werden.  Stolz präsentierten die Vertreter des Burgbergverein unter Vorsitz von Herrn Marsch und der Bürgermeister der Gemeinde Posterstein den anwesenden Gästen die neu entstandenen Räume im Erdgeschoss – Sportraum, Behandlungsraum für Ärzte und Therapeuten, Pflegebad. Weiterhin sind im Entstehen ein Hofladen, die Begegnungsstätte für die Einwohner von Posterstein, 2 Ferienwohnungen und 8 Wohnungen in verschiedenen Größen, alle mit Balkon und behindertengerecht mit Fahrstuhl erreichbar.

Ein tolles Modellprojekt, was auch in anderen Kommunen als Vorbild stehen kann.

„So wird der ländliche Raum mit Leben erfüllt und auch für junge Leute interessant. Gleichzeitig wird durch die Infrastruktur auch älteren Menschen  das Leben auf dem Lande weiterhin ermöglicht.“ so Ministerin Birgit Keller.

Für Interessierte empfehle ich den Kontakt mit dem Burgbergverein in Posterstein: www.burgbergposterstein.wordpress.com


Ute Lukasch (MdL)
Wohnungspolitische Sprecherin im Thüringer Landtag

Mitglied im Ausschuss Infrastruktur, Landwirtschaft und Forsten

Mitglied im Petitionsausschuss