Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

"Tante Emma" kommt gut an im Altenburger Land

Seit der Übergabe der "Tante Emma" am 17. September ist Ute Lukasch und Team im Wahlkreis 43 unterwegs. In vielen Dörfern kam das Mobil gut an, wir waren gern gesehen. Viele Probleme und Sorgen der Menschen wurden an uns rangetragen - viele Hausaufgaben haben wir mitbekommen. Nicht nur die Landes-, nein, auch Kommunal- und Bundespolitik waren Thema. Die Sorgen und Nöte reichten vom kaputtem Spielplatz, fehlender Infrastruktur - wie z.B. fehlende Radwege - , Störungen durch nahegelegene Windräder, Bemängelung des aktuellen Schulsystems (zu frühe Entscheidung zur weierführenden Schule - längeres gemeinsames Lernen) bis hin zum "aussterben" der Dörfer wegen eben dieser Probleme. Auch Schüler besuchten uns und stellten Fragen zur bevorstehenden Wahl.

Immerwieder wurde auch die "Systemfrage" gestellt. "Ist der aktuelle Kapitalismus noch lange existent? Ist die Parteiendemokratie noch zeitgemäß?" und viele Fragen mehr.

Uns zeigt die "Tante Emma Tour", dass es viele Probleme anzugehen gilt, aber es stimmt auch optimistisch, dass die Menschen bereit zu Gesprächen sind.