Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

„Jugend forscht“ – Regionalmesse in Rositz

Am 7. und 8. März 2019 waren 120 Schüler in Rositz, um ihre Forschungen und Experimente im Kulturhaus Rositz vorzustellen. Die Ostthüringer Regionalmesse fand bereits zum 25ten Mal statt.

Auch in diesem Jahr präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Projekte und Ideen, welche manchen Gast zum Staunen brachten.

So zum Beispiel die Gewinner des Preises des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, Schülerinneneiner 4. Klasse aus Gera, welche aus Umweltschutzgründen für ein Schönschreiblernheft ein Recyclingpapier wollten. Aus Kartoffelstärke – die brachte die besten Ergebnisse – stellten sie schlussendlich ihre Einbände her.

Ebenso erstaunlich das Projekt „Rund um den Hut“ von drei Schülern der 10ten Klasse aus der Regelschule Am Eichberg in Schmölln. Mit ihren selbst hergestellten Zylindern waren sie nicht nur ein „Hingucker“, sondern sie bekamen den Sonderpreis in der Kategorie Arbeitswelt.

Als Frau interessierte ich mich für ein haariges Projekt. Schülerinnen des Schmöllner Gymnasiums beschäftigten sich mit der Zusammensetzung und der Herstellung  von Shampoos, die Auswirkungen auf das Haar und die daraus folgende Kämmbarkeit.

Natürlich war jedes einzelne Projekt hoch spannend und bedarf großer Anerkennung für die Jungen Forscher. Gern unterstützte ich, wie schon in den vergangenen Jahren, den Regionalwettbewerb und die Experimentierfreudigkeit unserer Jugend – den Erfindern und Unternehmern von morgen!