6. Juni 2018

Schülergruppe im Landtag

Am Mittwoch, dem 6. Juni fuhren Kinder der 4. Klasse der Grundschule Schmölln – auf Einladung von Ute Lukasch -  zum Thüringer Landtag.

Bevor es jedoch in den Landtag ging, sollte noch die Innenstadt von Erfurt erkundet werden. Zumindest so lange, bis es eine schlechte Nachricht gab. Der Bus, welche die Schülerinnen und Schüler abgesetzt und auch wieder einladen und zum Landtag fahren sollte hatte eine Panne. Nun war ein Fußmarsch angesagt. Die Kinder hatten wohl die wenigsten Probleme mit dem Laufen.

Im Parlament angekommen, nach dem üblichen Prozedere der Anmeldung, ging es in den Plenarsaal – das Herzstück des Landtages. Dort wurde eine Plenumssitzung nachgestellt, was den Schülern sichtlich Spaß machte. Das Thema des „Plenarspieles“ war: Abschaffung der Schulnoten. Nach zahlreichen Für- und Gegenreden entschieden die Kinder in Demokratischer Abstimmung: Die Noten sollen bleiben.

Auch der anschließende Besuch des Büros von Frau Lukasch war für die Schüler aufregend. Geduldig beantwortete die Abgeordnete die Fragen der Kinder, welche zum Teil lustig aber auch teilweise sehr interessant und bemerkenswert waren.

Als der Ersatzbus kam, ging es nach einem gelungenen und erlebnisreichen Tag zurück nach Schmölln.

Quelle: http://www.utelukasch.de/nc/start/aktuell/detail/artikel/schuelergruppe-im-landtag/