Tweets


Linksfraktion Thl

19 Apr Linksfraktion Thl
@Linke_Thl

Antworten Retweeten Favorit #R2G: Agieren der #PSA-Führung ist inakzeptabler Wortbruch - PSA würde sich nicht nur vertragsbrüchig zeigen, sonde… twitter.com/i/web/status/9…


Linksfraktion Thl

19 Apr Linksfraktion Thl
@Linke_Thl

Antworten Retweeten Favorit Viel Zustimmung für #Demokratie-Gesetzentwurf von #R2G - Die Zeit ist reif für mehr #Bürgerbeteiligung, Umwandlun… twitter.com/i/web/status/9…


Christian Schaft

19 Apr Christian Schaft
@ChristianSchaft

Antworten Retweeten Favorit Wir haben Anzuhörende ernst genommen. Das zeigen die Änderungsanträge zum #Hochschulgesetz-Entwurf. Der gute Entwur… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by Linksfraktion Thl

Linksfraktion Thl

19 Apr Linksfraktion Thl
@Linke_Thl

Antworten Retweeten Favorit #R2G legt Änderungen zum #Hochschulgesetzentwurf vor - Thüringer Hochschulen werden mit dem Gesetz gut für die Erfü… twitter.com/i/web/status/9…


 
27. Januar 2018

Alternativer Jahresempfang mit Spendenscheckübergabe

Am 27. Januar 2018 lud DIE LINKE. Altenburger Land zu einem ersten „Alternativen Jahresempfang“ in das Bürgerbüro in Altenburg ein. Außer den Genossinnen und Genossen waren viele Vereine des Altenburger Landes eingeladen, ca. 30 Vertreterinnen und Vertreter der Vereine kamen. Nach der Eröffnung durch die Kreisvorsitzende Ute Lukasch sprach auch die Landrätin. Die eingeladene Ministerin für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie – Heike Werner – hat leider aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen müssen.

Neben einem Begrüßungssekt gab es reichlich zu Essen und wie erhofft tolle Gespräche zwischen den anwesenden Mitgliedern der Partei DIE LINKE. und den Vertreterinnen und Vertretern der Vereine. Am Rande konnte ein Scheck der Alternative 54 e.V. durch Ute Lukasch (MdL) und Michaele Sojka an den Wintersdorfer Faschingsklub für ihren Kinderfasching übergeben werden, deren Vertreter trotz eines Auftrittes in eigener Veranstaltung den Weg ins Bürgerbüro fanden.

Es war eine gelungene Veranstaltung, welche nun eine jährliche Tradition werden soll.

Ein großer Dank geht an die ehrenamtlichen Organisatoren der Veranstaltung.