Aktuelle Meldungen
28. Februar 2015 Aktuell

"Frag doch mal ... Die Landrätin"

Den Auftakt zu der Veranstaltungsreihe „Frag doch mal …“ machte heute die Landrätin des Altenburger Landes, Michaele Sojka. Der Kreisverband „DIE LINKE. Altenburger Land“ lud alle interessierten Bürger in das Hotel Reussischer Hof nach Schmölln ein, um in einer lockeren Talkrunde Fragen an die Landrätin zu stellen. Dieser Einladung folgten ca. 50 Menschen aus dem gesamten Altenburger Land, quer durch die Parteienlandschaft. Es waren Vertreter aus Gößnitz, Göpfersdorf, Altenburg, Nobitz, Schmölln uvm. gekommen, um der Landrätin Fragen zu stellen oder auch einfach einmal nur zum zu hören.  Mehr...

 
11. Februar 2015 Aktuell

Meine Spende an die "Alternative 54 e.V."

Das ist meine "Spendenquittung" der letzten beiden Jahre an den Verein "Alternative 54 e.V." Was ist die Alternative 54? Die automatische Erhöhung der Diäten für die Landtagsabgeordneten, die in Artikel 54 der Thüringer Verfassung geregelt ist, halten wir (DIE LINKE) für falsch, weil sie eine Form von „Selbstbedienungsmentalität“ darstellt. Der automatischen Erhöhung der Diäten fehlt die notwendige Transparenz gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern und führt zu Politikverdrossenheit. Außerdem wird bei der Erhöhung von einer Datenbasis ausgegangen, die nicht den realen Einkommens- und Vermögensverhältnissen in Thüringen entspricht.Seit Inkrafttreten der Verfassung kämpft DIE LINKE gegen den die automatische Erhöhung der Diäten für Abgeordnete. Eine Verfassungsklage war (vorerst) nicht erfolgreich, unsere Anträg zur Abschaffung oder zumindest Aussetzung der Erhöhungen fanden bei den anderen Parteien im Landtag nicht die notwendige Mehrheit. Mehr...

 
1. Februar 2015

Scheckübergabe beim Kinderfasching in Wintersdorf

Heute Nachmittag, zum Kinderfasching, übergab ich einen Scheck über 300 Euro von der Alternative 54 an den Wintersdorfer Faschingsclub. Der gemeinnützige Verein braucht Sponsoren für die tollen Kostüme, aber natürlich auch für die vielen Materialien und Requisiten, welche im Fasching benötigt werden. Die 300 Euro der Alternative 54 sind für die tollen Uniformen der Kindertanzgruppe gedacht. Der Verein bedankte sich mit riesen Applaus, einer Flasche Sekt, einem WFC-Anstecker und einem Kugelschreiber, so dass sie nicht in Vergessenheit geraten. Bei dieser Gelegenheit waren natürlich auch meine beiden Enkelkinder dabei. Mehr...